Ein multiprofessionelles Team unterstützt die bewohner in allen Phasen der Demenz

Die dominierenden Organisationsprinzipien Funktionalität und Zentralität werden umgewandelt in Richtung Individualität, Familiarität, Flexibilität, Überschaubarkeit. Kurzum in ein so genanntes Normalitätsprinzip. Das Ziel ist die Steigerung der Lebensqualität durch intensive und fördernde Begleitung.

Als Eckpfeiler der Begleitung zählen

  • das Normalitätsprinzip
  • die Milieuorientierung
  • die Personenzentrierung
  • die Kommunikation und
  • die Gesellschaft

Zu den Grundpfeilern unserer Arbeit gehört es, dass Menschen mit Demenz

  • akzeptiert werden, wie sie sind
  • Nähe und Wertschätzung erfahren
  • ihren eigenen Willen durchsetzen und ihre Gefühle ausleben dürfen
  • soziale Kontakte haben und Gemeinschaft erleben
  • ihren Mittelpunkt im nachbarschaftlichen Quartier finden
  • vertrauten Beschäftigungen nachgehen können
  • sich kompetent und gebraucht fühlen
  • etwas zum Freuen und Lachen haben
  • sich verstanden und geliebt fühlen

Die  Bewohnerinnen  und  Bewohner  werden  durch  ein  multiprofessionelles  Team begleitet, gepflegt und betreut. Hierzu zählen neben dem ausgebildeten und erfahrenen Pflegepersonal verschiedene Therapeuten, hauswirtschaftliche Präsenzkräfte und Alltagsbegleiter.

Im  AWO  Seniorenzentrum  Süssendell  haben  die  Menschen  ihr  Zuhause,  und  die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei ihnen zu Gast. Die Seniorinnen und Senioren bestimmen den Alltag und werden unterstützt und begleitet. Immer dann, wenn sie medizinische Hilfe im Alltag nötig haben, sind unsere examinierten und speziell geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Stelle. Sie sind die Profis in allen Fragen rund um die Pflege, soziale Betreuung, medizinische und hauswirtschaftliche Versorgung.

Die Angehörigen übernehmen in der Gemeinschaft eine wichtige Rolle. Durch die Einbeziehung der Familien und die Aufrechterhaltung der Beziehungen tragen sie zum Geborgenheitsgefühl der Bewohnerinnen und Bewohner bei. Die Familien sind der soziale rote Faden, der an das frühere Leben der Bewohnerinnen und Bewohner anknüpft.

Mit dem Konzept eines Lebens in der Dorfgemeinschaft wollen wir dazu beitragen, demenziell veränderten Menschen einen neuen Platz im Leben zu geben.


Um das aktuelle Ergebnis unserer MDK-Prüfung einsehen zu können, klicken Sie bitte hier.

Nach oben